UnterstützerInnen

...zeigen Gesicht!

Bereits 299 UnterstützerInnen stehen mit ihrem Gesicht für die ver.di Aktiven bei der Edeka-Tochter Netto. Täglich wird die Liste länger.

Folgende UnterstützerInnen stehen bereits mit ihrem Gesicht für den Aufbau einer starken ver.di bei Netto:

Ich zeige Gesicht für die ver.di-Aktiven bei Netto ...

„...weil ich finde, dass man mit Beschäftigten (und Kunden) nicht so umspringen sollte, wie hier geschehen.”

Programmierer, verdi-Mitglied

„...weil die Mitarbeiter bei Netto faire Löhne verdient haben, denn sie leisten großartige Arbeit. Sie sind immer höflich und hilfsbereit. Wenn Mitarbeiter sich gewerkschaftlich organisieren, ist es einer ihrer Grundrechte laut unseres Grundgesetzes. Daher zeige ich Gesicht :-)”

Vorsitzende Soziales Zentrum Höxter e.V. ver.di Mitglied

„...weil gute Arbeit faire Arbeitsbedingungen braucht. ”

Universität Göttingen

„...weil gewerkschaftliche Organisation ein internationales Recht ist – und das muss auch bei Netto gelten!”

Mitglied der Gewerkschaft IG BCE, früher Betriebsrat (jetzt Altersteilzeit), Ludwigshafen

„...weil eine "soziale" Marktwirtschaft nur mit guten Arbeitsbedingungen und einer fairen Bezahlung funktionieren kann. Demokratische Gesellschaften funktionieren besser als nichtdemokratische Gesellschaften. Dieser Tatsache können wohl selbst die Verfechter einer neoliberalen Politik nicht widersprechen. Wenn dies so ist, dann muss dies auch für Betriebe gelten. Für den Ausgleich von Interes...”

Betriebsrat

„...weil Widerstand der Arbeitnehmenden nicht nur wichtig, sondern auch notwendig ist!”

„...weil derartige Machenschaften auf Arbeitgeberseite unbedingt zu unterbinden sind. Hier werden Gesetze wissentlich nicht eingehalten. Warum tut sich manch Arbeitgeber so schwer mit den Beschäftigten bzw. Gewerkschaften zusammen zu arbeiten? Wir wollen doch alle zufriedene Beschäftigte und ein gut laufendes Geschäft.Zusammen könnte man viel mehr erreichen. Das haben die Arb...”

Angestellte bei T-Systems International GmbH

„...weil den Unternehmen endlich klar werden sollte, dass diejenigen, die sie ausbeuten, diejenigen sind, die Ihnen den Profit erwirtschaften - und bei den Erwirtschaftenden sollte das Geld auch ankommen!”

ver.di Jugendsekretär in Sachsen-Anhalt

„...weil, vorwärts und nicht vergessen worin unsre Stärke besteht, beim Hungern und beim Essen, vorwärts und nicht vergessen die Solidarität!”

Sprecherin DIE LINKE. Kreisverband Kyffhäuserkreis Mitglied des Kreistages Kyffhäuserkreis Mitglied des Stadtrates Sondershausen Metallerin

(C) 2012 Ver.di Niedersachsen/Bremen - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 21.04.2017